Vox war es eine 5h-Reportage wert, Hirschhausen ein Buch, Baden-Württemberg ein neues Schulfach und den Universitäten ein Forschungsfach – das Glück.

Wir alle wünschen es uns. Aber sind wir wirklich aktiv auf der Suche danach? Oder erwarten wir, dass das Glück von ganz alleine zu uns ins Haus kommt? Ich erinnere ich mich an einen Werbespot. Eine Frau erwacht in einer ihr vollkommen unbekannten, wunderschönen, luxeriösen Penthousewohnung mit riesigen Fenstern  und einem Traumblick auf New York. Sie liegt in mitten weißer, weicher Kissen und starrt erstaunt auf einen funkelnden Diamantring, am rechten Finger, ins Zimmer tritt Goerge Cloony, der sie küsst und mit zärtliicher Stimme säuselt:  “Schatz wir fahren nun in eine Traumvilla am Strand“. Ich möchte sie dir zu unserem Hochzeitstag schenken“.  Dann folgt mit nüchterner Stimme der Werbeslogan: „Manche überrascht unerwartet das Glück , für alle anderen…..“

Ich weiß beim besten Willen nicht mehr um welches Produkt es sich handelte, aber die Botschaft war eindeutig und sehr treffend. Das Glück flattert eben nicht einfach ins Haus, man muss es suchen und ergreifen!

Beginnen Sie Ihren persönlichen Glückstag genau in diesem Moment. Machen Sie sich z.B. einen Capuccino mit Extraschaunkrone und Kakaoherz in Ihrer Lieblingstasse, duschen Sie mit Ihrem Lieblingsduschgel und cremen Sie sich im Anschluss daran mit einem Duftöl liebevoll von Kopf bis Fuß ein. Lächeln und grüßen Sie heute mit besonderer Zuwendung und Hingabe. Richten Sie sich Ihren Arbeitsplatz schön her, kaufen Sie in der Mittagspause Ihre Lieblingszeitschrift und setzen Sie sich damit auf ein Bänkchen in die Sonne. Rufen Sie den Menschen an, den Sie am liebsten mögen. Gehen Sie abends in Ihre Lieblingskneipe und trinken Sie Ihr Lieblingsgetränk oder schenken Sie sich ein Gläschen von Ihrem Lieblingswein ein, zünden Sie sich eine Kerze an, wickeln Sie sich in Ihre Lieblingsdecke und schauen Sie Ihre Lieblingssendung an. Achten Sie darauf in jedem Moment des Tages genau alles was Sie sowieso tun genau so zu tun, wie Sie persönlich es am liebsten hätten. Was hindert Sie daran in jeder Situation die perfekteste Variante zu wählen? Machen Sie sich heute einmal Ihren persönlichen Glückstag und schreiben Sie mir, wie er gelaufen ist. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung!

Herzliche Grüße, Ariane Willikonsly